ThingsGuide

Freitag, 12. September 2014

Mein verspätetes Geburtstagsgeschenk

ist endlich nach langen Irrwegen eingetroffen und hat mich - wie eigentlich nicht anders zu erwarten, wenn erstmal der Wurm drin ist - ziemlich enttäuscht. Überhaupt sah es mit Geburtstagsgeschenken in diesem Jahr nicht so toll aus, wahrscheinlich weil ich ja verreist war und diese Reise schon ein Geschenk gewesen ist. Ein Präsent steht allerdings noch aus, da ich es mir erst abholen muß. Die besten Geschenke waren die Auflaufform, die ich mir bei Karls selbst aussuchte und diese Geschenkbox. Der Inhalt war nicht sehr spektakulär (eine Karte mit Geld und Pralinen), weshalb ich mich über die Box mehr freute:
Geschenkbox
Doch zurück zum heutigen Präsent, welches ich mir selbst gemacht habe. Durch Zufall kam ich auf die Seite vom Hirschel-Cosmetic Onlineshop, der eine große Auswahl an Beautyboxen anbietet, sowohl im Abo als auch einzeln. Besonders an diesen Boxen ist, daß sie doppelt so teuer sind als die, die man sonst so kennt, dieses wird aber damit erklärt, daß die Boxen absolut individuell für jeden zusammengestellt werden, weshalb man auch einen entsprechenden offenen Fragebogen dazu ausfüllen soll. Hier kann man wirklich ganz ausführlich alles angeben, was einem wichtig ist. Neben Alter und Hauttyp wird man nach der Lieblingsfarbe und nach den persönlichen Antifarben gefragt, man soll die Duftnoten angeben, die man bevorzugt, seinen Stil und Lebensstil beschreiben, sowie welche Beautybereiche einen interessieren und hat auch noch Platz für persönliche Anmerkungen, die beachtenswert sind.
Dies machte mich neugierig, zumal man sonst gewöhnlich nur ein paar Antworten ankreuzt und sich dann doch nicht daran gehalten wird, und so bestellte ich mir die einmalige Sommerbox als Geburtstagspräsent und füllte diesen Fragebogen sehr gewissenhaft und erwartungsfroh aus.

Dann geschah erst einmal lange nichts, denn die Zustellung verlief zäh: zwar innerhalb weniger Tage versendet, aber ohne Benachrichtigung, von der Post bekam ich auch keine Benachrichtigung und im Konto stand immer, die Bestellung sei in Bearbeitung, weshalb ich nicht ahnte, daß die Box schon irgendwo, als ich nicht da gewesen bin, zugestellt worden war. Immerhin bekam ich, sobald ich mich an den Service des Onlineshops wandte, blitzschnelle und freundliche Auskunft.

Heute nun konnte ich die Box schließlich auspacken. Vom Äußeren her machte sie einen sehr guten Eindruck auf mich: eingepackt wie ein Geschenk und sogar mit einer persönlich geschriebenen Karte versehen, hatte das wirklich etwas von Geburtstag. Doch der Inhalt war um so enttäuschender und wirkte auf mich alles andere als individuell zusammengestellt.
Hirschelbox1
Hier ein kurzer Überblick: Hei Poa Tiaré Shower Gel 150 ml
eco After Sun Lotion 75 ml
apeiron Rosenwasser Spray 100 ml
lavera Deo Roll-on Basis sensitiv 50 ml
Neobio Intensive Lippenpflege 2 Sticks
Benecos Bio Lip Balm 1 Stick
Sante Soft Peeling 2x 7,5 ml
1 Sachet Erfrischendes Körpergel von Tautropfen
3 Sachets Sonnengel LSF 30 mit Granatapfel und Sanddorn Der Wert beträgt insgesamt über 40 EUR und dennoch finde ich die Box die 29,90 EUR nicht wert, die ich dafür ausgegeben habe, da ich eigentlich nichts davon selbst gekauft hätte oder wieder kaufen würde. Gleich zuerst fielen mir die 3(!) Lippenpflegesticks auf. Wer braucht 3 Lippenpflegestifte auf einmal? Ich ganz bestimmt nicht, denn ich habe noch genug davon herumzuliegen. Am meisten enttäuschte mich, daß von allen Produkten nicht eines dabei ist, welches meinen bevorzugten Duftrichtungen (fruchtig) entspricht, wie ich sie auch im Fragebogen angegeben habe. Sogar das Gegenteil ist der Fall mit zwei Produkten, deren Duft ich gar nicht mag. Das süßlich-exotische Shower Gel geht gar nicht, ich hasse diesen schweren Duft, den ich noch nie leiden konnte, und das Rosenwasser geht gerade so, ist aber auch schon grenzwertig, weil ziemlich blumig und süß. An Rosen schnuppere ich lieber in der Natur. Der lavera Deo Roll-on ist an sich zwar ok, allerdings benutze ich davon bevorzugt die Sorte mit Verbene und Limone. Obwohl ich im Fragebogen schrieb, daß ich im Sommer nur Gels und Sprays benutze, bekam ich zudem noch eine After Sun Lotion verpaßt. Aber gut, der Sommer ist ja jetzt sowieso vorbei, hab ich also was für den Herbst zum Cremen. Das einzige Produkt, welches mich im Sommer wirklich erfreut hätte, wäre das erfrischende Körpergel von Tautropfen gewesen, aber dieses gab es nur als kleines Sachet. Peeling finde ich im Sommer nicht optimal, ist aber jetzt im Winter zum Ausprobieren in Ordnung. Und die drei kleinen Sachets Sonnengel sind wahrscheinlich das einzige Produkt, neben dem Peeling, das irgendetwas Fruchtiges hat (ich weiß allerdings nicht, ob es auch so riecht, da ich die Sachets noch nicht geöffnet habe), von sowas hab ich jedoch eine ganze Sammlung herumzuliegen, weil ich künstlichen Sonnenschutz nur sehr sehr selten benutze, wenn ich wirklich mal über Mittag lange in der prallen Sommersonne sein sollte, was aber in den letzten Jahren nicht mehr vorgekommen ist. Und natürlich schrieb ich das ebenfalls im Fragebogen.
Fazit: Unter individuelles Zusammenstellen verstehe ich etwas anderes, jedenfalls sollte es dann, wenn man Fragebögen so ausführlich beantwortet, nicht vorkommen, daß man Produkte überhaupt nicht mag und gebrauchen kann. Es hätte jede Menge Dinge gegeben, die ich im Fragebogen erwähnt habe, sogar viel preiswertere, wie zum Beispiel Seife, die man mir hätte in die Box tun können und die mir wirklich gefallen hätten. Hat mich nicht überzeugt, schon gar nicht für diesen Preis, der ansonsten von mir gerne gezahlt werden würde, auch für weniger Produkte, wenn tatsächlich individuell und aufmerksam zusammengestellt werden würde.
Hirschelbox2

Keine Kommentare

Kommentar posten

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)