ThingsGuide

Mittwoch, 21. März 2018

Ulysses - ein Selbstversuch mit Folgen oder die Kunst, einen Berg zu besteigen - Tag 16 - Seite 30-77, Bd.II

Gott sei dank! Es ist vollbracht. Ich habe das Kapitel hinter mich gebracht und muss jetzt erstmal meine postnatalen Schwächezustände kurieren.

Aus dem Begleitheft von Ulysses: "Allein für die Episode in der Geburtsklinik brauchte er nach eigenen Angaben etwa tausend Stunden."
Das glaub' ich gerne. Annähernd so lange habe ich wohl auch für das Lesen gebraucht. Ich empfehle ein vorheriges Studium alter Sprachen.

"Meine teure Kitty sagte mir erst heute noch, sie würde eher in einer Sündfluth tanzen, als in solch einer Heilsarche zu verhungern, denn, so rief sie mir vor das Gedächtniß (mit piquantem Erröthen und im Flüstertone dicht an meinem Ohr, obschon niemand zugegen war, der ihre Worte hätte aufschnappen können, als nur taumelnde Schmetterlinge), Mutter Natur habe es uns doch, dank göttlicher Gnade, ins Herze gepflanzet und sey es auch ein alltäglich Wort geworden, daß il y a deux choses, für welche die Unschuld unseres Ursprungskleides, unter anderen Umständen ein Verstoß gegen die Schicklichkeit, die passendste, ja die einzig mögliche Bekleidung darstelle."

Tagesfazit: Eine schwere Geburt. Deshalb: Jeder 'ne Molle auf seine Olle!

Keine Kommentare

Kommentar posten

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Ber erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)