ThingsGuide

Freitag, 20. April 2018

Was für eine Demse!

Oder besser - was für eine Demse? Woher stammt eigentlich dieses Wort? Es erinnert mich an Gemse, aber Gemsen haben mit der Herkunft des Wortes sicherlich nichts zu tun. Schon erstaunlich, was man so Tag für Tag im Mund führt ohne es zu kennen. 

1 Kommentar:

  1. Chutzpe - Mi, 22:46
    Was bedeutet das denn?

    Für mich tönt das wie Themse im Ossi-Dialekt...
    antworten - löschen
    zuckerwattewolkenmond - Mi, 22:49
    Demse
    ist gleichbedeutend mit Hitze. Wenn Demse für dich wie Themse im Ossi-Dialekt klingt, dann meinst du sicher Sächsisch. Als Berlinerin bin ich durchaus in der Lage "Themse" richtig auszusprechen. *gg*
    antworten - bearbeiten - löschen https://weltentanz.twoday.net/stories/4971802/#4972267
    Chutzpe - Mi, 22:56
    Aha...

    Natürlich meine ich sächsisch - ich kenne doch gar keinen anderen Ossi-Dialekt - und ich weiss auch, dass du schön sprichst resp. gehe davon aus - wobei ich sächsisch schon sehr mag ;-)
    antworten - löschen https://weltentanz.twoday.net/stories/4971802/#4972282
    zuckerwattewolkenmond - Mi, 23:00
    Ich habe ja
    irgendwie eine Aversion gegen Sächsisch. Aber Berliner und Sachsen galten schon zu DDR-Zeiten als Hund und Katze. Wobei ich selbst nicht sagen kann, was mich am Sächsisch so stört.
    antworten - bearbeiten - löschen https://weltentanz.twoday.net/stories/4971802/#4972291
    Chutzpe - Mi, 23:18
    Ich kenne fast niemanden, der sächsisch mag - bei uns sind es die Zürcher, die kaum einer mag - die sind meistens so arrogant.
    antworten - löschen https://weltentanz.twoday.net/stories/4971802/#4972333

    AntwortenLöschen