ThingsGuide

Freitag, 22. Februar 2019

Was ist das?

Sachdienliche Hinweise zur Identifizierung eines unbekannten Objekts werden benötigt:

Heute nahm ich mir ein paar Schubladen zum Aufräumen vor, schmiß haufenweise Papier weg - die Schubladen sind jetzt wieder halb leer - und machte mich dann auch noch an eine große Schublade und einen Schuhkarton voller Fotokram. Ich hatte ja von meinem Vater eine alte Pentacon und zwei Schuhkartons voller Fotogerätschaften geerbt. Diese hob ich mit auf, da es ziemlich schwierig wäre, für die alte Pentacon noch Zubehör zu bekommen, bzw. höchstens zu Liebhaberpreisen. In der Zwischenzeit hatte ich die zwei Schuhkartons bereits zu einem reduziert, indem ich alles einzeln durchgegangen bin und nur Sachen weggeworfen habe, von denen ich wußte, daß sie definitiv nicht wichtig sind, wie alte Diarahmen und ähnliches. Nun bin ich diesen einen Schuhkarton erneut durchgegangen und blieb auch diesmal wieder an zwei kleinen Objekten hängen, von denen ich nicht weiß, was das überhaupt ist. Besser gesagt ist es nur noch ein Objekt, den bei dem zweiten hatte ich zumindest so eine leise Ahnung und es stand ein Firmennname drauf, wodurch ich im Internet herausfand, das es sich in der Tat, wie ich vermutete, um einen Entfernungsmesser handelt. Dieser wird immerhin noch bei ebay für 34 Euro vertickt. Beim zweiten Objekt jedoch bin ich ratlos, da auch leider keine Inschriften existieren. Ich spielte ein wenig mit den Hebelchen herum - erst mit dem großen Hebel mit dem roten Punkt, dann mit einem kleinen Hebel an der Seite, und plötzlich begann das Ding zu schnurren und der Hebel bewegte sich von allein an der Seite entlang. Ich hätte es vor Schreck beinahe fallen gelassen und dachte nur: Waaaah, es lebt! Was passiert jetzt?
Und nun nehme ich mal eure Followerpower in Anspruch. Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Ding

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es solche Geräusche macht könnte es ein Zeitauslöser sein, dann müsste es entweder per Batterie oder per Aufzugsfeder gespannt werden können - und es müsste eine Möglichkeit geben es am Auslöser der Kamera zu befestigen ....

    → Selbstauslöser Autoknips Link: https://www.ebay.de/itm/Selbstausloser-Autoknips/333063718050?hash=item4d8c2504a2:g:lYgAAOSwyi5cXp6G

    AntwortenLöschen
  3. Siehe auch → https://youtu.be/58IB7SGz6TU

    AntwortenLöschen
  4. Hier → https://autoknips.jimdo.com/selbstausl%C3%B6ser-deutschland/autoknips/
    gibt es dann noch die komplette Geschichte dazu und demnach handelt es sich um ein Nachkriegs-Modell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, super! Danke! An einen mechanischen Selbstauslöser hatte ich auch schon gedacht, konnte mir aber überhaupt nicht vorstellen, wie das praktisch funktionieren soll, deshalb hatte ich diese Idee wieder verworfen.

      Löschen
    2. Anhand der einen Zeichnung auf der Webseite, weiß ich nun auch endlich, wie das Ding funktioniert. Zwei Drahtauslöser waren im Schuhkarten ebenfalls vorhanden und ich hatte mich schon gewundert, denn ich fand die etwas sehr kurz als Fernauslöser. :-D

      Löschen
    3. Interessanter Link.
      Danke dafür!
      Was für eine interessante Geschichte hinter so einem kleinen, in einem Schuhkarton entdeckten, Objekt stehen kann. :-)
      Toll!


      Ich musste jetzt 7 Captcha Bilderreihen nach Ampeln, Zebrastreifen und Autos absuchen. Man kann es auch übertreiben...
      Und jetzt frag der mich das nochmal, weil ich den Kommentar bearbeitet habe ...
      Soo macht Kommentieren Spass.

      Löschen
    4. Echt jetzt? Ich wußte gar nicht, daß dieser Scheiß bei mir kommt, wenn man kommentieren will. Gerade diese Bilderabfragen hasse ich total. Und in den Einstellungen habe ich die Sicherheitsabfragen deaktiviert - ich habe gerade extra noch mal nachgeschaut. Das finde ich gar nicht nett und habe leider keine Erklärung dafür, was das soll. :-((

      Löschen
    5. Ich habe mal in der Hilfe nachgeschaut und dort heißt es: "Hinweis: Auch wenn diese Einstellung deaktiviert ist, werden einige Nutzer möglicherweise trotzdem aufgefordert, vor dem Posten einen Code einzugeben." Also scheinst du wohl zu den Unglücklichen zu gehören. Allerdings steht in der Hilfe auch nur etwas von "kurzem Code" und nicht von Bildersuchmarathon. Boah! Bin gerade total verärgert.

      Löschen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Ber erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)