ThingsGuide

Donnerstag, 21. Februar 2019

Arzttermin und Zumba

Gestern war mal wieder Blutzapfen und Arztgespräch vorgesehen, zum Glück geht es jetzt immer ziemlich schnell. Je schneller ich wieder raus bin, um so besser. Irgendwie habe ich was Ärzte betrifft überhaupt keine Ambitionen mehr. Ich habe nicht einmal Lust, meine Laborergebnisse selbst anzuschauen. sonst habe ich mir die immer ausdrucken lassen. Diesmal hatte ich das bei der Anmeldung vergessen und hinterher dachte ich dann - scheißegal. Wie immer bin ich dann in den dortigen Biomarkt gegangen, dessen Sortiment ich allerdings miserabel finde. Ich hätte Nachschub vom Löwenzahn-Pesto gebrauchen können, aber das hatten sie natürlich auch nicht. Stattdessen fand ich ein Hanfpesto mit Steinpilzen, also mit Hanföl gemacht. Hanföl habe ich noch nie gegessen, schon gar nicht als Pesto. Ich habe mal ein Glas mitgenommen, aber noch nicht probiert. Außerdem kaufte ich ein Mango-Lassi und da hatte ich gestern nach dem Zumba richtig Bock drauf, fand es aber nicht mehr. Im Kühlschrank war keines und in der Küche fand ich auch kein verloren herumstehendes Lassi. Das hat mich richtig irre gemacht und ich dachte schließlich, ich hätte es im Laden vergessen. Doch heute fand ich es in meiner Handtasche. Das kommt davon, wenn man zu große Handtaschen hat.

Der neue Zumbino ist anscheinend, wenn ich das richtig mitbekommen habe, Brasilianer. Da wäre er ja prädestiniert dafür, etwas mehr Samba-Power in die Sache zu bringen. Aber vielleicht ist das auch nur so ein weiteres Klischee, dem ich aufgesessen bin, daß alle Brasilianer Samba tanzen. Das ist wahrscheinlich, wie wenn die Amerikaner glauben, daß alle Deutschen Schuhplattler tanzen. Auf jeden Fall ist er jedoch hoch motiviert und will jetzt am Freitag ebenfalls ein Training anbieten. Früher hätte ich das ja optimal gefunden, wenn ein Trainer zwei Trainings in der Woche anbietet, weil man sich dann nicht hätte entscheiden müssen, auf welches Training man sich mehr konzentrieren will, und sich jeweils flexibel einen Tag aussuchen kann. Aber ich habe doch starke Zweifel, ob diese Motivation anhalten wird, wenn freitags kaum jemand kommt. Der einzige Mann in unserer Truppe, der damals sehr regelmäßig gegangen ist, geht inzwischen am Donnerstag irgendwo anders hin, wo sie anderthalb Stunden Zumba machen. Ich selbst habe ebenfalls nicht so viel Ambition für zwei Tage in der Woche, und ansonsten hat die Anzahl an Leuten ja schon mittwochs abgenommen, aber auf eine angenehme Weise. Die Französin bei uns, die sonst mit zwei anderen da war, mit denen sie immer Französisch gequatscht hat, erzählte mir, daß die beiden nicht mehr kommen, weil es ihnen inzwischen zu anstrengend ist. Ich hätte auch nicht gedacht, daß es, was die Anstrengung betrifft, beim Zumba noch eine Steigerung gibt - ich dachte eigentlich, ich habe schon alles durch. Aber zum Glück besteht diese Steigerung nicht aus so viel Toning- oder Sculptingkram - das würde mich total abturnen, sondern ist mehr tänzerischer Natur.

1 Kommentar:

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)