ThingsGuide

Samstag, 6. März 2021

Mäuse

Derzeit wird der 50. Geburtstag der legendären "Maus" (Die Sendung mit der Maus) begangen und allerorten hört man Sätze wie "Die Maus liebt jeder." Na, na, mal nicht so voreilig! Als Ostkind dürfte ich die Maus eigentlich gar nicht kennen. Doch da wir in Berlin so privilegiert waren, Westfernsehen zu empfangen und dies auch ohne Hemmungen durchweg sahen, kenne ich sie natürlich ebenfalls. Aber für mich war sie immer sowas wie ein "Fernsehzeitkiller", soll heißen sobald die Maus lief, bin ich geflüchtet. Ich weiß nicht genau, woher diese Abneigung gegen die Maus kommt, ob ich sie nur ästhetisch sehr unansprechend fand, sowohl von Farbe und Form, oder ob es diese wirklich gruselige Geräusch beim Augenklappern war, welches mir durch Mark und Bein ging - ich mochte sie nicht. Und diese schulmäßigen Reportagen für Dummies in Kindersprache ebensowenig. Manche Fragen und Antworten waren eigentlich durchaus interessant, aber wahrscheinlich war ich einfach schon zu alt für Dummie-Kindersprache. Meine bevorzugten Kindersendungen waren "Klimbim" und die "Muppetshow", obwohl - hoppla, Klimbim ist ja eigentlich gar keine Kindersendung und nicht mal ganz jugendfrei, aber das hat niemanden gestört und ich hatte viel Spaß. Weiterhin liebte ich "Hotel Victoria" mit Vico Torriani. Mir fällt gerade auf, daß das alles Sendungen im Showstil sind. Interessant, anscheinend zeigt sich hier ein gewisses Faible für Unterhaltungsshows mit viel Musik, das war mir so noch gar nicht aufgefallen. Verderbliche Einflüsse von Anfang an. Aber es gab auch noch eine zweite Maus, die mir viel besser gefiel, nämlich die, aus der Geschichte, die sich meine Mutter als Gute-Nacht-Geschichte für mich ausgedacht hatte. Leider ist meiner Mutter mitten in der Geschichte nichts mehr eingefallen oder sie hatte keine Lust mehr, jedenfalls weiß ich bis heute nicht, was passiert ist, nachdem die Maus in der Speisekammer den Käse angeknabbert hatte (und werde das auch nie erfahren).


Keine Kommentare

Kommentar posten

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)