ThingsGuide

Dienstag, 6. April 2021

Frühlingsluft und Hagelschauer

An den Osterfeiertagen war es ziemlich stürmisch hier, aber heute roch es anfangs nach Frühling und Sonne, weshalb  ich hinausging, um mir ein wenig die Frühlingsluft um die Nase wehen und mich von der Sonne kitzeln zu lassen. Als ich am Hügel mit den hohen Bäumen vorüberkam, fragte ich mich, was die Schnecke jetzt dort wohl so treibt. Doch das Frühlingsvergnügen währte nicht lange - erst begann es zu schneien und dann zu hageln. Spätestens da bereute ich es, meine (synthetische) Felljacke schon weggeräumt zu haben. Auf der fast leeren Straße lief vor mir eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter, welche bäuchlings auf einem Skateboard lag und so die Straße hinunter "paddelte". Als es immer stärker hagelte rief sie dauernd vergnüglich: "Hagel-Alarm! Hagel-Alarm!" Ich überholte die beiden und hörte es hinter mir rufen: "Das Mädchen da vorne - Hagel-Alarm!" Anscheinend gehe ich bei kleinen Kindern noch als Mädchen durch und von hinten gerufen ist "Mädchen" eindeutig besser als "junger Mann". Danke, Süße!

Ach ja, und mir ist mal wieder ein Vorteil der Maske aufgefallen: wenn man in Supermärkten am  Backwarenstand vorbeikommt, können einen keine verführerischen Düfte mehr verlocken, denn gegen diese ist man mit Maske völlig immun, weil nichts mehr von ihnen zu riechen ist. 

Osterhase

Liebe

Frühling

Keine Kommentare

Kommentar posten

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Ber erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)