ThingsGuide

Donnerstag, 23. Juni 2022

Das erste Foto und die erste Influenzerin

Gestern stolperte ich im Band ">>Die Kunst der Architekturfotografie" über die Geschichte des ersten Fotos der Welt. Es wurde 1826 vom Lithografen Joseph Nicéphore Nièpce aus seinem Arbeitsfenster in Le Gras heraus mit einer Lochkamera aufgenommen. Zu sehen ist der Innenhof, welcher mit einer Aufnahmezeit von acht Stunden abgebildet wurde. Deshalb sind auch die zwei gegenüberliegenden Seiten der Gemäuer von der Sonne bestrahlt, weil die Sonne in acht Stunden die Richtung gewechselt hat. Obwohl es nur ein Innenhof ist, erinnert mich das irgendwie an die Burg des Nosferatu im gleichnamigen Stummfilm. Und gab es in diesem Stummfilm nicht sogar solche Zeitraffer-Aufnahmen, in welchen die Sonne ganz schnell auf- oder untergeht wobei sich der Lichteinfall ändert und die Schatten von unterschiedlichen Seiten kommen? Ich meine mich dunkel zu entsinnen, denn das hat auch mit zu dieser unheimlichen Atmosphäre im Film beigetragen. Vielleicht fällt mir deshalb dieses Werk dazu ein, obwohl das Bild eigentlich gar keine Burg zeigt, sondern das rechts soll der Kaminabzug sein, ganz links sieht man den Fensterladen und das runde dahinter ist angeblich nur ein Taubenschlag. Na ja, ich sehe etwas anderes.

Während ich eine Abbildung des Fotos im Netz suchte, fand ich noch eine andere hübsche historische Geschichte, nämlich die der vermutlich ersten Influenzerin der Welt. Eigentlich muß man nicht mehr darüber wissen, als daß sie heute niemand mehr kennt. Nur Medien graben wohl immer mal wieder gerne in ihrer eigenen Geschichte: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/schon-vor-100-jahren-diese-frau-war-die-erste-influencerin-der-welt/25690870.html


Das erste Foto

1 Kommentar:

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)