ThingsGuide

Sonntag, 9. September 2018

Die exotische Langsamkeit des Essens

Manchmal habe ich das unbändige Bedürfnis, mit Stäbchen zu essen. Es muß noch nicht einmal Chinesisch sein. Und ich liebe es, wenn der Jasminreis richtig schön klebrig ist. Der europäischen Risottokultur konnte ich noch nie etwas abgewinnen.

Auf meiner SD-Card fand ich gerade ein älteres Mondfoto. Das hatte ich aufgenommen, als der Mond tatsächlich aussah, als hätte er ein Gesicht. Auf dem Foto sieht man das nicht mehr. War erwartungsgemäß eben doch eine Sinnestäuschung.

Gestern getanzt, aber heute schon wieder so eine doofe Neuralgie bekommen, also heißt es erneut kürzer treten für ein paar Tage. Schade, ich hätte gern bei 3:31 weitergeübt.

Jasminreis

Mond








1 Kommentar:

  1. Mit Stäbchen esse ich auch oft. Immer, wenn ich mit dem Wok hantiere. Es ist wahrscheinlich auch gesünder, weil man langsamer isst.

    AntwortenLöschen