ThingsGuide

Samstag, 9. Februar 2019

Eine Eins in Mathe und Twoday.net

Auf Twoday.net kann man inzwischen die Ankündigung lesen, daß die unverschlüsselten Paßwörter korrigiert wurden und bald ein Update erfolgen wird. Das klingt doch erfreulich.
Erfreulich auch der Traum, den ich in der letzten Nacht hatte: Ich erhalte eine Mathearbeit zurück. In Vertretung wurde diese von meiner ehemaligen Hortlehrerin Frau S. bewertet. Es war eine längere Aufgabe, ich sehe auch ein paar Wurzeln und solchen Sch..., die Lösung ist die Zahl 20 (interessanterweise mein Geburtstag). Als Zensur steht darunter eine Eins mit dem Zusatz "erfreulich". Ich bin in der Tat selbst ziemlich erfreut darüber, weil mir bewußt ist, daß die letzte Eins in Mathe vermutlich in der sechsten oder siebenten Klasse vorgekommen ist. "Hach, die Frau S. die weiß einfach, wie man Mathearbeiten richtig bewertet." denke ich bei mir.

Dann wachte ich auf und war vor lauter Freude so aufgekratzt, daß ich erstmal nicht mehr einschlafen konnte. Danach träumte ich zuerst, daß ich irgendwelche seltsamen Stimmen höre und schließlich feststellte, daß jemand ein weißes Telefon an meine Gardinenstange gehängt hat, durch dessen Lautsprecher die Geräusche kommen. Später war ich in einem Büro, wo ich eigentlich arbeiten sollte, aber zwei Praktikantinnen kamen mit von ihnen gemalten Bildern zu mir und baten mich, ihnen zu helfen, Lichter in die Bilder hineinzubringen. Angeblich wurde ihnen gesagt, daß ich das könne. Die Bilder bestanden hauptsächlich aus blauen Farbtönen und ich sagte mir - nun gut, dann arbeiten wir halt nicht, sondern setzen jetzt Lichter.

Und was will mir dieser Traum nun sagen? Setzen, Sechs!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen