ThingsGuide

Samstag, 19. Oktober 2019

Meine Sammlung von Folterwerkzeugen

Eine geschätzte Blognachbarin ist der Meinung, das erste Foto meiner "Bettselfies" auf Instagram, bei welchem das ganze Schlamassel der gesperrten facebook- und Instagramseiten begann, könnte auch aus der Sado-Maso-Ecke kommen. Nun ja, Yogaposen in Verbindung mit Akupressurmatten sind wahrscheinlich für manche nicht einfach nur Mord, wie normaler Sport, sondern tatsächlich Sado-Maso. Wobei beim Sport und auch bei hilfreichen Massagen die Grenzen vermutlich sowieso fließend sind, da ja beides häufig ein bißchen Schmerz braucht, um eine Wirkung oder Steigerung zu zeigen. Und der Weg zum Fakir ist ebenfalls lang und pieksig. Aber gerade bei Rückenschmerzen lernt man die wunderbare Wirkung derart gesteigerter Durchblutung zu schätzen. Auf dem Bild liege ich in einer entspannten "Schmetterlingsfisch"-Haltung auf meinen Akupressurmatten und habe zum Abschalten noch ein Augenkissen über dem Gesicht. Den Namen "Schmetterlingsfisch" habe ich mir selbst ausgedacht, weil die Pose eine unterstützte Form des Fisches mit den geöffneten Schmetterlingsflügeln der angewinkelten Beine verbindet.

Aber wenn alleine schon Yogaposen so fantasievolle Assoziationen mit der Sado-Maso-Ecke hervorrufen, kann ich ja auch gleich mal mein ganzes Arsenal an Folterwerkzeugen vorzeigen, von denen mit der Zeit immer mehr dazugekommen sind. Ist der Ruf erst ruiniert....usw. usf. Und ich verrate nicht, was man damit alles macht, ätsch!

Folterwerkzeuge

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Es war mir klar, daß SIE das überhaupt nicht beeindruckt. *gg*

      Löschen
  2. Sieht doch wirklich harmlos aus! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich ja eigentlich auch, aber die Akupressurmatten sind gar nicht mal so harmlos auf nackter Haut. Mit den Füßen kann ich da jedenfalls nicht drauf stehen.

      Löschen
  3. Das Nudelholz .. ist ja für (gegen) alles und Jeden zu gebrauchen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, quasi ein Universalwerkzeug in jedem Haushalt und Folterkeller. *gg*

      Löschen
  4. Alles gut und schön, aber was sagen die Mitarbeiter von Herrn Zuckerberg dazu?

    AntwortenLöschen
  5. Die haben damit gar nichts zu tun, das Bild der Folterwerkzeuge ist ja nur hier auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Ber erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)