ThingsGuide

Mittwoch, 15. Juli 2020

Stress-Abbau

Wie man sieht, hatte ich viel Stress-Abbau nötig. Ein ganzes Blatt schon wieder fertig. Letztens mußte ich mal daran denken, was für zahlreiche Phasen im Leben ich bereits erlebt habe, in denen ich geradezu von Sorgen niedergedrückt wurde. Und so im nachhinein betrachtet frage ich mich, warum ich den Sorgen eigentlich immer noch bzw. immer wieder glaube. Vielleicht liegt es daran, daß sie einfach so kreativ sind, sich neues auszudenken. Es würde mich mal interessieren, ob sich kreative Menschen mehr und stärker Sorgen machen, nur weil ihnen eventuell mehr einfällt, worüber man sich Sorgen machen kann. Es heißt ja ebenso von phantasiebegabten Menschen, daß diese mehr Ängste hätten als andere, einfach deshalb, weil sie sich alles viel lebhafter vorstellen können. Dann sind wohl Ängste sowas wie die Schattenseite von zu viel Phantasie. Aber am besten hält man es tatsächlich so: „Lege dir jeden Tag für deine Sorgen eine halbe Stunde zurück und in dieser Zeit mache ein Schläfchen.“ (Laotse)

Zur Zeit haben wir gerade eine Reihe von anderthalb Wochen mit Portaltagen. Unter >>diesem Link findet man sehr genaue Beschreibungen zur Energie des jeweiligen Tages. Interessant zu beobachten, wie man selbst diese Energie spürt.

Witzigerweise habe ich vor ungefähr einem Jahr mal geschrieben, daß ich ein Jahr lang noch die Zeit hätte, um mich zu meinem 50. Geburtstag mit einem straffen Body zu beschenken. Das war allerdings nur eine Überlegung, wirklich viel an Fitness habe ich in diesem Jahr nicht gemacht, bis auf das Tanzen und was ich dafür so zwischendurch tue, aber nichts speziell für die Figur, und ich hatte ja auch dauernd andere Probleme, die mich beschäftigten. Witzig ist das deshalb, weil ich durch die miesen Nahrungszufuhrbedingungen in den letzten Monaten von alleine inzwischen bei 61 kg gelandet bin. Die Zeiten zwischendurch haben nie gereicht, um mir wieder viel anzuessen. Eigentlich hatte ich mal die 60 kg angestrebt, doch ist mir das gar nicht wirklich mehr so wichtig. Jedoch überlegte ich mir nun, wenn ich dieses eine Kilo noch wegkriege in vier Wochen, habe ich zum 50. Geburtstag immerhin mein Wunschgewicht und damit das Gewicht, das ich früher mit 20 Jahren hatte! Und dieses eine Kilo wäre wahrscheinlich nur noch ein Klacks, besonders ohne Kühlschrank. Vermutlich klappt es sogar von ganz alleine und wenn ich extra anfange, mich dafür anzustrengen, nehme ich gleich mehr ab, als ich wollte.

Wunderland-Stress-Abbau

Edit: Meine "Hausspinne" an der Regenrinne scheint heute ihren Glückstag zu haben. Da baumelt eine fette Wespe im Netz. 

Keine Kommentare

Kommentar posten

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Ber erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)