ThingsGuide

Mittwoch, 20. Januar 2021

Neue Wortschöpfungen

Also eines kann man nicht behaupten, nämlich daß so eine Pandemie nicht eine enorm kreative Auswahl an neuen Wortschöpfungen hervorbringt. Jeden Tag liest oder sieht man neues. "Staatsnutten" finde ich sehr hübsch, gemünzt auf regierungskonforme Presse. Und da diese Presse inzwischen ziemlich viele Informationen unter den Tisch fallen läßt, über welche man ebenfalls mal reden könnte, ist das leider passend. "Impf-Massaker" dagegen ist ja dann wohl ebenso nuttig. Selbst wenn bei den Norwegern 13 alte Menschen definitiv an den Folgen der Impfung gestorben sind laut Obduktion, stelle ich mir unter Massaker wirklich etwas anderes vor. Und in Relation zu den geimpften Personen scheint ja die Mehrheit die Impfung ohne größere kurzfristige Nebenwirkungen zu vertragen. Wobei stets gesagt wird, daß bei der zweiten Impfung mit mehr Nebenwirkungen zu rechnen ist. Von daher finde ich es sehr korrekt von den Norwegern, daß sie ihre Impf-Richtlinien geändert haben und bei gebrechlichen Senioren von der Impfung abraten. Allerdings hätte einem das vorher auch schon der gesunde Menschenverstand sagen können - schließlich hat bereits das Immunsystem eines Gesunden genug mit so einer Impfung zu tun und ist eine Woche lang erstmal im Eimer, alles nachzulesen in den Studien. Das ist aber ebenfalls eine Information, die kaum kommuniziert wird und wenn sich viele kurz nach der Impfung mit C infizieren, heißt es in der Presse immer, es hätte nichts mit der Impfung zu tun. Weil ja auch das Immunsystem nichts damit zu tun hat, wenn man sich mit C infiziert. Logisch. Theoretisch müssten geimpfte Risikopatienten eigentlich erstmal zwei Wochen in Quarantäne, um sich selbst zu schützen. Bei uns interessiert das aber anscheinend nicht und da ist sie wieder - diese scheinheilige Doppelmoral. Wenn das Virus unter den Senioren grassiert, heißt es heroisch, jeder Tote ist einer zuviel. Aber wenn ein paar Senioren als Versuchskaninchen bei einer kaum erprobten Impfung (insbesondere für diese spezielle Personengruppe) ihr Leben lassen, ist das in Ordnung - und das obwohl dies nun definitiv vermeidbar wäre und es schon längst bessere Möglichkeiten der Behandlung geben könnte, wenn man denn wollte. Aber hui, zu diesem Thema will ich ja eigentlich gar nicht schreiben, sondern zu den modernen amüsanten Wortschöpfungen. Und da bin ich doch sehr gespannt, ob die neue deutsche Steigerungsform "blöd, blöder, Söder" es in den Duden schaffen wird.  

Keine Kommentare

Kommentar posten

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Ber erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)