ThingsGuide

Sonntag, 12. September 2021

Libertango

Ich frage mich ja immer, wenn ich Aufnahmen dieses Stückes mit Dirigenten sehe, wie die Dirigenten es schaffen, ihre Tanzanwandlungen beim Dirigieren zu unterdrücken. Beim unten verlinkten Beispiel sind die eindeutig zu sehen. Die darunter verlinkte Version ist vor allem optisch sehr ansprechend. 

Es waren bestimmt fünfzehn Male, die ich heute zu diesem Stück getanzt habe. Ich finde, man kriegt davon nie genug. Als ich abends nach verschiedenen Versionen auf Youtube suchte, hätte ich gleich weitermachen können. Irgendwie ist diese Musik wie das Leben - ein ständiger Wechsel von Weichheit und Härte, Schwäche und Stolz. Aber das war im heutigen Programm noch nicht alles. Dazu kam noch Flamenco und nur wenig sonstiger Freestyle, so drei bis vier Lieder. Eigentlich wollte ich nur "ein Stündchen" tanzen und ein paar Einfälle durchprobieren und bevor man sich versieht, sind schon wieder vier Stunden um. 


1 Kommentar:

  1. Diese Version hat es aber auch in sich. Leider ist die Hälfte des Videos nur Applaus (also gut für die Künstler, aber schlecht für mich): https://youtu.be/elYSQkTWfTw

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)