ThingsGuide

Mittwoch, 31. August 2022

Wiedersehen und Aufbruchsstimmung

Heute bin ich das erste Mal nach zwei Jahren wieder auf einem Turnhallenboden herumgerutscht. Körperlich konnte ich mithalten, aber ich hatte den Eindruck, daß mein Gehirn doch stark abgebaut hat. Jedenfalls konnte ich mir kaum irgendetwas merken. Vielleicht hätte ich weniger meine Muskeln und stattdessen das Gehirn trainieren sollen. Es könnte aber auch sein, daß dies die fürchterlich schlimme Hirnerweichung ist, von der Lauterbach immer redet und die jetzt jeden ereilen soll. Mir kommt es so vor, als ob es vor zwei Jahren besser mit dem Aufnehmen und dem Merken ging. Es lief aber auch alles zack, zack - Bodenchoreo zack, zack, kleine Übungschoreo zack zack, Beginn einer größeren Choreo zack, zack. Vielleicht muß ich mich auch erst wieder an so viel Stress gewöhnen. 

Weiterhin würde ich euch raten, keine Strümpfe von Tchibo zu kaufen. Ich habe mir mal ein 10er-Pack Socken mitgenommen und in den letzten Jahren gemerkt, wenn ich sie zum Tanzen anzog, daß man sie noch nicht einmal als "Einmalstrümpfe" bezeichnen kann, denn dazu müßten sie ja wenigstens einen ganzen Tag lang halten. Tun sie aber nicht. Wenn ich zwei Kilometer bis zum Tanzkurs hingelaufen bin, schauen schon die beiden großen Zehe raus. Sowas habe ich auch noch nicht erlebt. Selbst "Wegwerfstrümpfe" ist noch eine zu gute Bezeichnung dafür. Leider ist der Kauf schon zu lange her, um das zu reklamieren. 

Irgendwie scheint man in Deutschland gerade in Aufbruchstimmung zu sein. Aus dem entfernteren Bekanntenkreis kennt man dort wiederum zwei Paare, die auswandern wollen - die einen nach Ungarn, die anderen nach Rumänien. Und als ich heute vom Tanzkurs nach Hause gelaufen bin, lief ein Mann vorüber, der aufgeregt in sein Handy bellte: "Wir wissen nicht nicht, was der Winter bringt. Nimm alles an Bargeld mit, was geht! Wir haben 75.000 auf dem Konto." Klingt sehr nach Flucht. 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)