ThingsGuide

Donnerstag, 15. September 2022

Angora-Schätze

Letztens begab ich mich mal wieder auf Second-Hand-Schatzsuche und war erfolgreich. Gleich vier kuschelweiche und warme Angorastrickstücke konnte ich erbeuten und in meine Höhle schleppen, eine Hose und drei Kleider, sowie weiterhin ein flanelliges Teil für den Abend. Witzigerweise hatte ich die Wollhose von Acne schon vor dem Sommer entdeckt und auf dem Kieker, aber damals keine Lust, Winterhosen zu kaufen. Nun ist es bei Second Hand ja so, daß es immer nur Einzelstücke im Angebot gibt, bei denen man sofort zuschlagen muß, damit sie nicht jemand anderes kauft. Aber diese Hose hat tatsächlich drei Monate auf mich gewartet und sitzt wie angegossen - das ist schon ein kleines Wunder. Das Flanell-Teil und ein Kleid sind von Esprit, das zweite Kleid von Marie Lund und das dritte von Zaraknit. Zusammen habe ich für alle fünf Teile 105,00 EUR bezahlt. Und natürlich gibt es wie in jedem Winter auch die inzwischen obligatorischen Schurwoll-Boots mit Ledersohle dazu, allerdings diesmal im Tigerdesign. Ich bin jetzt für jede Energiekrise gerüstet. 

Bei mir selbst sind die Einschläge ja noch ziemlich weit entfernt. Bisher habe ich nur die Gasabschlagserhöhung um 3,63 ct von 10,92 ct auf 14,55 ct für das Kochgas erhalten. Bei Strom komischerweise bisher überhaupt nichts, während meine Mutter bei Vattenfall nun das Doppelte zahlen muß. Vattenfall waren, glaube ich, mit die ersten, die sofort die Strompreise erhöht haben. Ich bin vor einigen Jahren von Vattenfall zu einem Anbieter mit Öko-Strom aus norwegischer Wasserkraft gewechselt, kann mir aber nicht vorstellen, daß sowas irgendeinen Unterschied beim Strompreis macht, denn letzten Endes bekommt man ja immer den gleichen Strom, nur daß die Öko-Erzeugung stärker gefördert wird. Mein Vermieter hat noch bis 2024 einen Festvertrag für Energie, so daß angeblich nur die Gasumlage dazu kommt. Das nützt allerdings wohl nichts, wenn dieser ominöse Notfallplan in Kraft treten würde. Es sollte mich aber sehr wundern, >>denn wie man hier sehen kann, sind die Gasspeicher inzwischen stärker gefüllt als im letzten Winter! Das heißt Ende 2021 lag der Höchstbefüllungstand gerade mal bei ca. 72 Prozent. Oder rechnet man damit, daß die deutschen Energiefirmen jetzt noch mehr Gas als sonst teuer an andere Länder verkaufen werden? Mein Vermieter heizt immerhin schon ordentlich das Bad, so daß ich keine regelmäßigen Wannenbäder nehmen muß. In den anderen Zimmern weiß ich nicht, wie es mit der Heizkraft aussieht, weil ich mich seit Ewigkeiten weigere, vor Oktober die Heizung anzustellen. Seit gestern friere ich deshalb ganz tüchtig, weil bei mir mit dem Sommer auch die Sonne verschwindet und immer tiefer nun erst am frühen Abend "um die Ecke" kommt. Doch im September ist für mich noch Sommer, und wenn ich so tue, als ob Sommer ist, bleibt er vielleicht ein bißchen länger. 

Winterkollektion

1 Kommentar:

  1. Liebes Buch:
    Hübsch!
    Ich bin sehr nervös, weil ich null Ahnung habe,was die Immobilienfirma wg Gas abgeschlossen hat und fragen kann man wg des zerrütteten Verhältnis nicht.
    Zucker:
    Vielleicht machst du dich umsonst verrückt. Im Notfall könnte man ja immer noch staatliche Hilfe beantragen, wenn man die Miete allein nicht mehr bezahlen kann. Ganz besonders, wenn man kein Vermögen hat, daß man erst angreifen müßte.
    Liebes Buch:
    Ja hoffentlich.

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)