ThingsGuide

Sonntag, 25. September 2022

Wahre Verschwörungstheorien

In der letzten Woche erhielt ich die neue Betriebskostenabrechnung für die Wohnung: 220 EUR Guthaben und keine Mieterhöhung. Auch der Stromanbieter will noch immer kein Geld von mir haben, also nicht mehr als bisher. Und die GEZ die schickt mir sowieso seit Jahren  "Nichtzahlungsaufforderungen". Anscheinend zahlte ich seit der Euro-Umstellung immer ein paar Cent zuviel, so daß jetzt ein Guthaben von über zwanzig Euro aufgelaufen ist. Allerdings kriegen sie seit Jahren einfach nicht auf die Reihe, mir mal einen regulären Bescheid zu schicken, was ich nun eigentlich zahlen muß und mit welchem Stichtag welches Guthaben vorhanden ist, sondern drucken immer nur kryptische Kontoauszüge, bei denen man selbst kaum dahinter steigt, daß es sich um ein Guthaben handelt. Deshalb sehe ich auch keine Veranlassung, darauf zu reagieren. Zwar sehe ich, daß die Forderung vierteljährlich inzwischen ca. ein Euro nochwas höher ist als das, was ich überweise, nur habe ich niemals irgendeinen Bescheid, noch nicht einmal eine Information über Gebührenerhöhungen erhalten. Aus diesem Grund zahle ich heute noch denselben Betrag wie damals zur Euro-Umstellung und denke mir, sobald das Guthaben "aufgefressen" ist, werden sie vielleicht etwas aktiver werden. 

Seit Jahren erhalte ich auch jeden Tag mindestens eine Email, in welcher man mir mitteilt, daß man mir dringend mehrere Millionen Euro überweisen möchte. Wenn die alle wahr wären, wäre ich inzwischen reicher als Bill Gates und könnte selbst die EU und die WHO kaufen, meine eigene Agenda installieren und dafür sorgen, daß sie dieser folgen. Ich frage mich ja, was passieren würde, wenn tatsächlich jemand auftauchen würde, der noch reicher und spendabler ist als Gates. Würden sie dann mit ihren Fahnen sofort umschwenken? Oder würden sie versuchen, beide Geldgeber zufriedenzustellen? Und das alles ist längst keine Verschwörungstheorie mehr, wie es vor zwei Jahren noch abgetan wurde, sondern in den Mainstream-Medien angekommen. >>In diesem Interview der Welt beschwert man sich sogar schon darüber, daß demokratisch nichtlegitimierte, d.h. nicht gewählte Organisationen, bzw. die Oligarchen dahinter, die Politik steuern, und es keine wirksamen Kontrollinstanzen dafür gibt. Erst letztens bin ich auf ein CNN-Video mit einem richtig süßen Versprecher aus dem April 2020 gestoßen. >>Den Versprecher findet man im zweiten Video auf der Seite ab Minute 2. Übrigens erhält auch CNN Subventionen von Gates, genauso wie bei uns der Spiegel-Verlag, oder das RKI und die Charité.

Natürlich ist es ein großer Dienst an der Menschheit und reine Menschlichkeit, wenn Gates sich so sehr für die Verbesserung der Gesundheit und das Wohlergehen der Menschheit einsetzt, daß er gleich die gesamte Politik, die Wissenschaft und die Medien übernimmt. Wenn man allerdings mal hinschaut, was damit bisher so alles angerichtet wurde und worin Gates, bzw. die Stiftung investieren, sollten einem allein da schon Zweifel kommen. 

>>Da ist zum Beispiel die Agrarallianz gegen den Hunger in Afrika, die bis 2020 dazu geführt hat, daß sogar dreißig Prozent mehr Menschen hungern als vorher, während nur die Düngemittel- und Saatgutkonzerne davon profitierten. >>Die Gates-Stiftung investiert außerdem in Coca-Cola, Pepsi, Alkoholmarken und jede Menge Pharmaunternehmen. Und rein zufällig geschehen dann auf der Welt merkwürdige Dinge, die nicht hinterfragt werden dürfen, in den Medien falsch dargestellt werden und zur Ignoranz evidenzbasierter Wissenschaft und dem Abbau der Sicherheitsrichtlinien und Kontrollen in der Medizin führen, während einige Pharmaunternehmen steinreich werden. Und nachdem Gates nun auch Interesse an Atomenergie zeigt und in Atomkraft investiert, wurde rein zufällig die Atomkraft von der EU für grün erklärt. 

Daß wir die evidenzbasierte Wissenschaft aufgegeben haben ist übrigens ebenfalls keine Verschwörungstheorie mehr, wie in den letzten zwei Jahren, sondern auch in den Mainstream-Medien und bei renommierten Medizinern angekommen, wie hier in dem Podcast von Prof. Kekulé. >>Der wundert sich darüber, daß eine Impfung, deren Zulassungsstudien abgebrochen wurden, zu der es nur ein Datenchaos gibt und die Hersteller bis heute nicht alle nötigen Nachweise und Informationen an die Behörden geliefert haben, deren Impfnebenwirkungen nicht ausreichend untersucht werden und zu der noch nicht einmal Studien vorliegen, daß die Wirksamkeit das Risiko überwiegt, nun einfach mal so von der EMA für eine reguläre Zulassung, also eine dauerhafte Zulassung durchgewunken werden soll, ohne daß die Bedingungen dafür erfüllt sind, während es ja vorher nur eine zeitlich begrenzte bedingte Zulassung war - und die Stiko dabei sogar mitmacht. Er spricht es ganz klar aus: Es handelt sich um nichtevidenzbasierte Medizin, wie es auch die Homöopathie ist. "Das ist so ähnlich als wenn der Finanzminister sagt, ich bin hier nur der Finanzminister. Ihr dürft so viel Knete ausgeben, wie ihr wollt, ich rechne nicht nach." 

Seltsam an dieser Pandemie ist ja auch, daß man zwar keine Leichen auf den Straßen sieht so wie früher, aber dafür zumindest in einigen Regionen Menschen, die vor ihren Häusern auf der Straßen schlafen, weil ihre Warn-App wegen eines negativen Tests sie nicht in die Wohnung läßt. Geschehen in China. Wie Menschen, die nicht in ihre Wohnung gelassen werden, die Ausbreitung eines Virus verhindern sollen, ist mir ein Rätsel. Überhaupt hört man so viel Rätselhaftes aus China, z.B. daß die Bankkonten eingefroren werden und man als Bankkunde die rote Warnung bekommt, so daß man nirgends mehr hin kann, daß mir letztens mal ein Blogkollege von früher einfiel, der in China lebte und arbeitete. Allerdings habe ich von ihm seit 2015 nichts mehr gehört und gesehen. Doch ich bin ja immer sehr neugierig, live und von Augenzeugen Dinge zu erfahren, deshalb versuchte ich mal, ihn zu erreichen. Leider erhielt ich immer die Mitteilung, daß der Emailaccount gesperrt ist und auch in sozialen Netzwerken erfolgt auf Messages keine Reaktion. Ich befürchte, diesen Blogger gibt es nicht mehr. Man fragt sich ja, ob die Chinesen deshalb so fanatisch an Zero-Covid festhalten, weil sie mehr wissen als andere über das Labor und was darin geschehen ist. Trotzdem müssen sie mit ihrer Strategie nicht richtig liegen. Könnte es sein, daß sie vor lauter schlechtem Gewissen soviel Panik haben, daß sie dabei von Menschen veränderte Viren extrem überschätzen, während sie die natürliche Intelligenz von Viren extrem unterschätzen? Manchmal denke ich, daß Viren sogar intelligenter sind als Menschen, weil sie sich immerhin selbst immer wieder verändern, um eine friedliche Koexistenz anzustreben. >>Und auch dieser Laborunfall, wenn es denn nicht Absicht war, rückt immer mehr in den Bereich des Wahrscheinlichen und aus der "Verschwörungsecke" heraus. >>Sogar der WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom glaubt daran und den würde ja nun niemand als Verschwörungstheoretiker bezeichnen. Er ist eher ein Praktiker und mittendrin.

Doch während eine "Verschwörungsblase" nach der anderen platzt, interessiert das jetzt niemanden mehr. Die Leute haben andere Sorgen. Der Ukraine-Krieg und die Energiekrise lenken prima ab. Da die USA ja planen, den Krieg noch jahrelang weiterzuführen, wird es wohl zu keiner ernsthaften Aufarbeitung mehr kommen. >>Und in Anbetracht dessen, daß beim Juristentag 2022 der Vorschlag von besorgten Anwälten, daß sich das Lobbyregistergesetz auch auf Richter erstrecken und es ein unabhängigeres Wahlverfahren für Richter geben sollte, abgelehnt wurde, ist der Rechtsstaat in einigen Bereichen wohl sowieso nur noch Fassade. 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)