ThingsGuide

Montag, 19. September 2022

Zweiter Versuch und Wucher

Als ich im Regen den Müll zu unserem Mülltempel brachte, schaute plötzlich genau vor mir ein Eichhörnchen mit dem Kopf hinter dem Baum hervor und starrte mir einigermaßen erstaunt ins Gesicht. Zumindest hatte ich den Eindruck, daß es erstaunt blickte. Vielleicht sind Eichhörnchen es nicht gewöhnt, menschliche Wesen bei Regenwetter draußen zu sehen. Das Eichhörnchen starrte also mich an und ich starrte das Eichhörnchen an. Als es keine Anstalten machte, damit aufzuhören, bewegte ich mich als Erster, und das Eichhörnchen huschte einen halben Meter höher, von wo aus es mich weiterhin sehr interessiert betrachtete. Als ich mich abwendete, um meinen Müll zu entsorgen, hörte ich seltsame Geräusche aus dem Baum - wie im Dschungel, wenn die Affen in den Bäumen sitzen. Machen Eichhörnchen solche Geräusche? Ich habe noch nie eines rufen oder sprechen gehört. 

Dann beim Einkauf ein neuer Schock: Ich sah, daß es inzwischen die ersten Bio-Lebkuchen gibt und überlegte, schon welche für Weihnachten mitzunehmen. Von denen gibt es meist nicht viele und die sind auch immer schnell ausverkauft. Normalerweise esse ich nur extrem reduziert bis gar nicht Zucker, mache aber ab und an kleine Ausnahmen, wie zum Beispiel an Weihnachten. Dann allerdings nur Bio, weil ich das normale Weizenmehl nicht vertrage. Bei Bio habe ich eher selten Probleme - ich weiß nicht, ob das an den genveränderten Weizensorten liegt, die mehr allergenes Potential haben, oder weil im normalen Weizen irgendwelche Substanzen sind, die dort nicht hingehören, wie mein Bruder meint. Bei konventionellem Obst und Gemüse merke ich stärkere Spritzrückstände auch meist sofort. Und als ob es nicht schlimm genug wäre, daß ein Großteil der Nahrung in Supermärkten vergiftet und für sensible Menschen, die darauf körperlich reagieren, der Horror ist, fiel mein Blick zufällig auf die Preise. Für vier (!) Elisenlebkuchen wollten sie 7,99 EUR! Nee, bei diesem Preis brauche ich keine Ausnahme. Diese Preise machen es einem wirklich einfach, auch auf die Ausnahmen zwischendurch zu verzichten. Super! Stattdessen kaufte ich eine Packung Bio-Dinkelmehl und werde dann wohl mehr Gas oder Strom verbrauchen müssen, je nachdem, was vorhanden ist, um selbst zu backen. 

Bei Lidl hingegen gibt es wieder irgendwelche Sammelkarten und während die Kassiererin die Leute vor und hinter mir immer erst fragte, ob sie die Sammelkarten mitnehmen möchten, legte sie sie mir gleich ohne Nachfragen hin. Anscheinend sehe ich so aus, als ob ich brennend an Fußball interessiert bin. Ich habe nun also zwei Sammelkarten zu verschenken - eine von John Stones und eine von Antonio Rüdiger. Kenne ich beide nicht. Im Grunde kenne ich nur einen einzigen Fußballer, den aber nur deshalb, weil er genau denselben Vor- und Nachnamen trägt wie mein Kumpel. Immer wenn sein Name im Fernsehen fällt (und das ist relativ häufig), werde ich hellhörig, muß grinsen und denke - was hat er denn jetzt schon wieder angestellt?

Weiterhin unternahm ich heute den zweiten Versuch, mit Teelichtern zu heizen, aber diesmal mit meinem echten Ofen. Denn ich besitze ja einen echten Garten-Ofen, den ich aber nur als Attrappe benutze. Ich habe eine Lichterkette mit Kristallsalzbrocken darin, die jedoch leider nur imaginäre Wärme spenden. Ich suchte nach dem Gitterrost dafür, fand diesen sogar noch und stellte stattdessen mal vier Teelichter in den Ofen. Das Ergebnis war nicht anders als gestern, 1 Grad wärmer. Mir scheint diese Teelichtofen zum Kauf und die Bauanleitungen für Teelichtofen sind eine riesige Geldschneiderei von Leuten, die damit versuchen ihre Energierechnungen zu bezahlen. Entweder man stellt richtig viele Teelichter auf - dann wird es garantiert warm, oder man läßt es bleiben. Lieber in ein Fondue-Set oder Stövchen investieren. Damit kann man zumindest Wasser erhitzen. 

Teelichterofen3

Herbstabend

2 Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ja, ungefähr so hat es sich angehört, allerdings sehr sehr laut. Von der Lautstärke her hätte ich eher Affen vermutet. :-))

      Löschen

Die Kommentare werden im Tresor gebunkert und bei Gefallen freigeschaltet. ,-) (Bei erfolgreicher Übermittlung des Kommentars erscheint eine Meldung, daß der Kommentar auf Freischaltung wartet.)